HOCHSCHULE LUZERN
Newsletter 01/2019 | 21.02.2019
​​
 

Möchten Sie wissen, welche Marketing- und Kommunikationstrends 2019 zu erwarten sind? Bei einer Befragung am Institut für Kommunikation und Marketing IKM haben sich sieben wesentliche Themen herauskristallisiert.

Durch einen Innovationsgenerator konnten innovative Ideen für einen nachhaltigen Tourismus im Schweizer Alpenraum entwickelt werden. Lesen Sie, welche konkreten Projekte daraus abgeleitet wurden.

Zum Thema Nachhaltigkeit empfehlen wir Ihnen zudem die «IFZ Sustainable Investments Studie». Haben Sie gewusst, dass nachhaltige Investmentfonds prozentual dreimal so schnell wie der Gesamtmarkt gewachsen sind?

Auch im neuen Jahr zeigen zahlreiche praxisrelevante Projekte die Themenvielfalt unserer Hochschule Luzern – Wirtschaft. Über sie und auch über unser Weiterbildungsangebot – unter anderem den neuen CAS Verwaltungsrat – informiert Sie der aktuelle Newsletter.

Ich wünsche Ihnen eine anregende Lektüre.

Prof. Dr. Christine Böckelmann
Direktorin
 
News nach oben
 
Wertschöpfung der WinterCARD
Die Hochschule Luzern hat die Wertschöpfung der WinterCARD für die Destination Saas-Fee/Saastal untersucht. Die Studie zeigt auf, dass die Destination in den beiden vergangenen Saisons deutlich von der WinterCARD profitiert hat. Zum Beitrag
 
Der Traum der hohen Rendite
Ein Betrugsfall sorgte kürzlich für Furore: Um 800 Millionen Franken hat ein bekannter Anleger seine Kunden geprellt. Dr. Claudia V. Brunner, Expertin für Wirtschaftskriminalität, zeigt im neuen Blog-Beitrag, wie es dazu kam und wie man sich davor schützen kann. Zum Blogbeitrag
 
Hintergrund nach oben
 
Sieben Trends in Marketing und Kommunikation
Zum Jahreswechsel wurden Dozierende des Instituts für Kommunikation und Marketing IKM zu ihren Erwartungen und Trends 2019 befragt. Dabei kristallisierten sich sieben wesentliche Themen heraus. Zum Blogbeitrag
 
Innovative Projekte für einen nachhaltigen Tourismus
Das Projekt Innovationsgenerator hatte zum Ziel, innovative Ideen für einen nachhaltigen Tourismus im Schweizer Alpenraum zu entwickeln und daraus konkrete Projekte abzuleiten. Fast 50 Projektideen wurden generiert und eingereicht. Zum Beitrag
 
Künstliche Intelligenz im Marketing
Eine Absolventin des Major Online Business and Marketing befasst sich mit dem Einsatz von künstlicher Intelligenz im Marketing. Dabei zeigt sie auf, was AI-gesteuerte Tools können und in welchem Mass der Mensch bereits heute oder in der Zukunft ersetzbar ist. Zum Blogbeitrag
 
Weiterbildung nach oben
 
Neu: CAS Verwaltungsrat
Mitglieder von Verwaltungsräten erhalten in 12 Unterrichtstagen wertvolle Inputs für ihre Tätigkeit. Das Studienkonzept sieht einen intensiven Erfahrungsaustausch vor, aus dem die Teilnehmenden viel für ihre eigene VR-Tätigkeit profitieren können. Zum Zertifikatskurs
 
Start aktueller Weiterbildungen
CAS Commodity Professional: 02.05. – Dipl. Manager/in öffentlicher Verkehr: 09.05. – CAS Finanz- und Rechnungswesen für Juristen: 10.05. – CAS Planung öffentlicher Verkehr: 24.05. – CAS Tourismus für Quereinsteiger: 13.06. – CAS Finanzmanagement für Nicht-Finanzfachleute: 14.06. – MAS/DAS Economic Crime Investigation: 22.08.

Zur Weiterbildungsübersicht
 
Forschung und Dienstleistungen nach oben
 
Diversity-Ziele werden nicht von allen Unternehmen aktiv angepackt
Das Institut für Finanzdienstleistungen Zug IFZ der Hochschule Luzern hat zum vierten Mal den Diversity Index erhoben. Es zeigt sich, dass unter den Top 5 mehrheitlich Unternehmen sind, die sich über viele Jahre nachhaltig mit der Thematik befassen – ein langjähriger, nachhaltiger Ansatz zur Thematik scheint sich also auszuzahlen. Zum Beitrag
 
Finanzsituation der Schweizer Bergbahnen
Die Hochschule Luzern untersuchte die finanzielle Lage der Schweizer Bergbahnen. Für rund einen Drittel der Branche bleibt die Situation trotz guten Schneeverhältnissen 2017/18 angespannt. Es braucht mehr Gäste. Immer mehr Unternehmen setzen auf dynamische Preismodelle. Zum Beitrag
 
Nachhaltige Investmentfonds
Die Vermögen nachhaltiger Publikumsfonds im Schweizer Vertrieb sind über das vergangene Jahr um 44 Prozent auf 157 Milliarden Franken gestiegen. Damit sind nachhaltige Investmentfonds prozentual dreimal so schnell wie der Gesamtmarkt gewachsen. Das zeigt die «IFZ Sustainable Investments Studie 2018» der Hochschule Luzern. Zum Beitrag
 
Zentralschweiz als attraktive Bike-Region
Das Kompetenzzentrum Mobilität der Hochschule Luzern unterstützt die Zentralschweizer Kantone dabei, eine der attraktivsten Bike-Regionen zu werden. Zum Beitrag
 
Veranstaltungen nach oben
 
Mo 18.03.
30. KMU-Forum
 
Am 18. März 2019 feiert das IFZ den Auftakt zur 30. Serie des KMU Forum – kostenlose Abendveranstaltungen zu aktuellen Herausforderungen der finanziellen Führung von KMU.
 
 
Do 21.03.
NPO-Forum
 
Das Luzerner NPO-Forum will den Dialog und die Vernetzung unter den Akteuren aus Praxis und Wissenschaft fördern und Verantwortlichen in Nonprofit-Organisationen eine Plattform bieten, um sich über das Tagesgeschäft hinaus mit aktuellen Entwicklungen im Nonprofit-Sektor auseinanderzusetzen.
Fr 22.03.
11. Luzerner Mobilitätsgespräch
 
Am 11. Luzerner Mobilitätsgespräch steht die Frage «Wie gestaltet sich der Weg zur Dekarbonisierung des Stadtverkehrs?» im Zentrum. 
Mi 08.05.
Sourcing Konferenz
 
Ergebnisse der neuen IFZ Sourcing Studie werden aufgezeigt und ausgewählte Sourcing-Anbieter aus dem In- und Ausland sowie Banken, welche Sourcing-Dienstleistungen nutzen, präsentieren ihre zukünftigen Strategien.
Mi 15.05. - Do 16.05.
Future Forum Lucerne
 
Das Zukunftslabor CreaLab veranstaltet an der Messe Luzern das fünfte Future Forum Lucerne. Dieses Jahr steht das Event unter dem Motto «IMPACT – shift your methods – shape your future».  
Mi 29.05.
Symposium «20 Jahre Bahnreform»
 
Die Schweiz feiert im Jahr 2019 das 20. Jubiläum der Bahnreform von 1999. Aus diesem Anlass findet im Verkehrshaus Luzern das Symposium «20 Jahre Bahnreform: Blick zurück - Status Quo - Zukunftsperspektiven» statt. 
 
Weitere Veranstaltungen
 
Sie erhalten diesen Newsletter auf eigene Anmeldung.

Profil anpassen  |   Newsletter abbestellen
 
Besuchen Sie uns auf folgenden
Social Media Plattformen: